Martin L. – Das Musical

Libretto von Øystein Wiik
Übersetzung von Carola Schiefke und Stephan Kopf
Musik von Gisle Kverndokk
Orchestration von Frank Hollmann

URAUFFÜHRUNG 2008 IN ERFURT ­­­­– Ein Auftragswerk des Theaters Erfurt

Musikalische Leitung Philip Tillotson
Inszenierung
Matthias Davids
Ausstattung
Knut Hetzer
Choreografie
Kurt Schrepfer

DomStufen-Festspiele in Erfurt 2008

Im Mittelpunkt des Musicals Martin L. steht der Mensch Martin Luther mit all seinen Widersprüchen und Zweifeln. In Anlehnung an historische Ereignisse werden wesentliche Lebensstationen Luthers, ausgehend von seiner Erfurter Studentenzeit, thematisiert. Gerade das Genre Musical vermag es dabei, die ganze emotionale Bandbreite des Stoffes unmittelbar erlebbar zu machen.

Diesen so eng mit der Historie Erfurts verbundenen Stoff gestaltet das international erfolgreiche norwegische Autoren-Duo Wiik/Kverndokk als Musical-Uraufführung für das besondere Ambiente der Erfurter Domstufen.

Vorstellungen: 5. Juli ­­­­– 20. Juli 2008

Besetzung

Martin Yngve Gasoy-Romdal | Jörg Carsten Lepper | Ursula Schalbe Petra-Madita Kübitz | Bunz Fernand Delosch | Steffen Franz Josef Winkels | Caspar Máté Sólyom-Nagy | Frau Cotta Anna Baranowska, Veselina Teneva | Herr Schalbe Andreas Bomeier | Herr Kieritz Ralph Heiligtag | Hans Luther Axel Meinhardt | Abt Christian Schlegel, Heiko Mauchel | Äbtissin Anna Baranowska, Veselina Teneva | Johann Staupitz Michael Tews | Andreas Karlstadt Franz Josef Winkels | Papst Leo X. Charlie Serrano | Friedrich der Weise Axel Meinhardt | Georg Spalatin Frank Logemann | Johann Tetzel Fernand Delosch | Thomas Müntzer Matthias Sanders | Kaspar Sturm Christian Schlegel, Heiko Mauchel | Philipp Melanchthon Máté Sólyom-Nagy | Johannes von der Ecken Michael Tews